Home
  Insider





9.1 Knöpfe, Knobs der Fender Stratocaster - Intro



Wir haben lange überlegt, ob wir dieses Thema so "breit treten sollen".

Mittlerweile hat die Zunft der Kopierer einen Stand erreicht, der es Laien sehr schwer macht, einen Fake-Bedienkopf von einem Originalknopf zu unterscheiden. So prahlen einige dieser "Faker" von der unglaublich hohen Qualität solcher Anbauteile.

Sie tun das öffentlich - in diversen Foren.
Ein "Kopierer" veröffentlichte dieses Bild

















Nicht ohne stolz, stellte er darunter die Frage:

"Original Stratocaster volume knob vs repro knob… can you tell the difference?"

Wie heisst es so schön: "Frechheit siegt".

Erwähnenswert ist allerdings, dass er bei Verfügbarkeit doch lieber Originalknöpfe verbaut, die es uns schwerer machen sollen, seine Halbgitarren von einer echten Stratocaster zu unterscheiden.

Nichts desto trotz muss man ohne Neid zugeben, die Szene hat dazu gelernt. Aber das ist noch lange kein Grund sich geschlagen zu geben.
Der aufmerksame Strat-Forscher wird an den Originalen stets Details finden, die diese Repro-Knobs nicht aufweisen.

Wer meint nach wie vor mit der 3-Spokes vs. 4-Spokes Regel und mit dem "Wischi-Waschi", das auf so manchen hochgelobten Webseiten zu finden ist, zurecht zu kommen, der irrt.




Hinweis:

Die Verwendung von Texten, Textauszügen und Bildern aus dem Inhalt dieser Seiten ist ohne schriftliche Zustimmung nicht gestattet !

Copyright © Norbert Schnatz / www.vintagestrats.de