STRAT DES MONATS - - 73er Fender Stratocaster, nat. -  Body - Themeneinstieg



Ein Backup kommt selten alleine. Auch der Themeneinstieg zu den Untersuchungen am Body unserer Strat des Monats, der 73er Natural, musste grundlegend überarbeitet werden. Am besten, ihr lest Euch den Einstieg zum Thema erneut durch.

STRAT DES MONATS - 73er FS, nat. - Body - Routing - Natural Stamp



Auch im nächsten Bericht geht es um unsere 73er Natural. Wir beginnen mit den Untersuchungen an den Routings des Bodies. Dabei fiel uns ein interessanter Stempel am Natural-Body auf.

Wie uns dieser Stempel bei der Untersuchung einer solchen Gitarre helfen kann, darüber berichte ich im Aufsatz über den "Natural Stamp".




In dieser Ausgabe neu:



Als Mitglied unserer Community hast Du

- Zugang zum Memberbereich
- Kontakt zu Experten
- Große, detailstarke Bilder
- Viele interessante Berichte
- Emailservice
- Vieles mehr.

Gemeinsam sind wir stark! Experten stehen  allen Community Mitgliedern zu allen Fragen - rund um das Thema Fender Stratocaster - mit Rat und Tat zur Seite.


Noch Fragen ?

info@vintagestrats.de

INSIDER - Kataloge - Werbung - Dokumente



In der letzten Ausgabe feierten wir die Wiedereröffnung der Insider-Kategorie "Kataloge".

In dieser Ausgabe gesellt sich ein weiterer, sehr interessanter Katalog zum Gesamtangebot.

Der 82er Katalog schrieb Geschichte. Nicht nur , dass die neuen Instrumente mit vielen bekannten Musikern präsentiert wurden, die legendäre American-Vintage-Serie und viele andere neue Instrumente wurden vorgestellt.

Irgendwie läutete dieser Katalog eine neue Ära bei Fender ein. Warum die neue Marketingabteilung 1982 viel besser als div. Produkte war, erfahrt ihr unter dem folgenden Link:


Über den folgenden Link erreicht ihr die Gesamtübersicht.

Ausgabe 02/22


Als Mitglied unserer Community hast Du

- Zugang zum Memberbereich
- Kontakt zu Experten
- Große, detailstarke Bilder
- Viele interessante Berichte
- Emailservice
- Vieles mehr.

Gemeinsam sind wir stark! Experten stehen  allen Community Mitgliedern zu allen Fragen - rund um das Thema Fender Stratocaster - mit Rat und Tat zur Seite.


Noch Fragen ?

info@vintagestrats.de

STRAT DES MONATS - - 73er Fender Stratocaster, natural - Der Body - Halstasche



Richtig anfreunden, konnte ich mich mit dem bisherigen Artikel über die Halstasche der 73er Natural nicht. Kurzerhand habe ich den Bericht, der noch gar nicht so lange auf dem Server war, völlig neu aufgebaut und angepasst. Eigentlich sollte das Update schon in der letzten Ausgabe veröffentlicht werden. Doch leider funktionierte der Link nicht.

Jetzt empfehle ich jedem 73er Fan, das wichtige Update zu lesen.


MARKT



Du möchtest Dir eine alte Fender Stratocaster kaufen?

Gar nicht so einfach! Der von der Presse - Anfang 2017 - prophezeite Preisverfall fand nicht statt. Zu knapp ist das Angebot, zu gering die Bestände bei den Händlern und das Interesse an alten Strats ungebrochen.

Ganz im Gegenteil. ganz so, wie wir von Vintagestrats.de das voraus gesehen haben, die Preise steigen beständig weiter. Momentan spricht nichts für einen Preisverfall. Sicher wird es immer wieder Ausreißer nach unten geben, aber in nächster Zeit, werden die Preise ganz sicher nicht fallen.

Den entsprechenden Artikel über die weitere Preisentwicklungs-Einschätzung findet der interessierte Leser im Insiderbereich, Kategorie Märkte, Meinungen, Tendenzen.
Titel d. Artikels: "Gitarrengötter sterben nicht!" :-)








Übrigens! Die hier angebotenen Gitarren werden ausschließlich von privaten Anbietern angeboten.

Du möchtest eine alte Fender Strat - ein anderes Fender-Modell verkaufen ?

Dann bist Du hier ganz genau richtig. Wende Dich einfach an unseren Customer-Service, der über die Mailadresse info@Vintagestrats.de jederzeit erreichbar ist. Wir sind gerne bei der Vermittlung behilflich.

Bitte achtet vor der Einstellung von Angeboten darauf, dass ihr alle notwendigen Papiere besitzt.

Angebote

Bedingungen


Noch eine Bitte.

Das Konstrukt "www.VintageStrats.de" wird immer umfangreicher und leider auch unübersichtlicher. Wir testen zwar jede Ausgabe auf tote Links, Rechtschreibfehler usw.. Aber trotzdem können immer wieder Fehler auftreten. Falls ihr auf einen nicht funktionierenden Link oder andere Fehler stoßt, wäre es nett, wenn ihr uns eine kleine Mail mit einer kurzen Beschreibung des Problems schicken würdet.
Vielen Dank !


Und noch ein Hinweis.
Die hier veröffentlichten Bilder und Texte sind Eigentum von Vintagestrats.de.  Die Verwendung von Texten, Textauszügen und Bildern aus dem Inhalt dieser Seiten, ist ohne schriftliche Zustimmung nicht gestattet !

Copyright © Norbert Schnatz / www.vintagestrats.de


Liebe Stratfreunde!



Herzlich willkommen zur Ausgabe 02/22.


Ich wünsche Euch allen ein glückliches und gesundes neues Jahr!

Das neue Jahr ist noch jung, doch schon jetzt scheint ein Trend unverkennbar. Die Preise steigen. Und genau diese Tendenz ist schon seit einiger Zeit auch bei Vintagegitarren zu erkennen, natürlich auch bei unserer Lieblingsgitarre - der Stratocaster.

Kein Wunder. Auf den ersten Blick scheinen die Märkte leerverkauft. Und das, obwohl schon lange keine Schnäppchen mehr angeboten werden. Man spricht in der Volkswirtschaftslehre von einem "Verkäufermarkt". Doch keine Angst, wer eine alte Gitarre kaufen möchte und die Taschen gut gefüllt hat, der wird zumindest bei einschlägig bekannten Vintagehändlern fündig. Selbst ausgefallene Wünsche werden erfüllt, sofern die geforderten Preise bezahlt werden.

Übrigens geht der Trend immer mehr zu bestmöglich erhaltenen Original-Gitarren. Aber auch Gitarren mit entsprechender Historie werden sehr gerne zu absoluten Höchstpreisen gekauft. Auffällig ist aber auch die rasante Entwicklung im "unteren Preissegment". Galten bislang späte 70er und frühe 80er Strats, ich meine die Strats der Jahrgäng 79, 80 und 81 als wenig beachtet, scheinen auch solche Gitarren aufgrund der höheren Nachfrage einen ordentlichen Preissprung gemacht zu haben. 25 bis 30% klingen zwar unglaublich, doch recherchiert doch selbst einmal. War eine originale 79er Strat noch vor einem Jahr für knapp über 2000 Euro ausgepreist, so sind gute Originale momentan nicht mehr unterhalb der 3000 Euro Marke zu bekommen.

Steigende Preise sind übrigens auch bei frühen Corona-Modellen (nein, das hat diesmal nichts mit dem Virus zu tun) zu vermelden. Von den letzten Fullerton 80ern möchte ich hier gar nicht sprechen, die gingen bereits preislich durch die Decke. Wohl dem, der die Trends frühzeitig erkannte und sich mit guten 82ern der American Vintage Serie eindeckte.

An einen Preisverfall ist momentan nicht zu denken. Die Zinsen steigen kaum. Trotz großer Geldmengen, die sich derzeit noch im Umlauf befinden, denken die Währungshüter nicht daran ein höheres Zinsniveau einzuführen. So erhöhte die FED den Leitzins kürzlich auf äußerst moderate 0,3%.

Es bleibt dabei. Die Jagd nach wertstabilen Sachgütern wird fortgesetzt. Das Geld verliert aufgrund der hohen Inflationsraten und der niedrigen Zinsen weiter an Wert. 2022 kann teuer werden.


Zu den Themen der neuen Ausgabe.







Euer

Norbert